Skip to main content

Klavier Hersteller Blüthner

Der Firmengründer des Hauses Blüthner wollte der Welt die besten Instrumente bauen und diesem Leitgedanken ist das Unternehmen bis heute treu geblieben. Verlässlich und in immer gleicher Beständigkeit wollte das Familienunternehmen bleibende Werte mit eindeutiger Identität für die Musikwelt schaffen. Das Handwerksunternehmen garantiert, daß jedes Instrument als letzte Kontrolle vor der Auslieferung, von einem Mitglied der Unternehmerfamilie geprüft wird. Der Klang der Blüthner Klaviere und Flügel ist für jeden Pianisten eindeutig zu erkennen. Selbst Artur Rubinstein zeigte sich von dem Klang eines Blüthner Klaviers verzaubert, als er zum ersten Mal sein Lieblingsstück darauf spielte.

Blüthner Instrumente gehören unbedingt zu den Spitzeninstrumenten, die sich durch eine gleichmäßige, genaue und in der Reaktion schnelle Mechanik auszeichnen. Genau diese schnelle und präzise Spielweise lobt besonders Larry Fine. Blüthner Klaviere und Flügel werden gleichermaßen von Klavierlehrern, Klaviertechnikern und Pianisten gelobt als ausgesprochen ausgereift und zuverlässig. Für Franz Liszt zählten Blüthner Instrumente zu den besten und zuverlässigsten Instrumenten, die er auf seinen ausgedehnten Konzertreisen durch ganz Europa kennengelernt hatte. Blüthner Instrumente werden in Königshäusern gespielt und von den größten Musikern dieser Welt. Für die Herstellung eines Blüthner Flügels oder Klaviers werden nur die besten Stämme verwendet, die dann unter optimalen Bedingungen über Jahre hinweg gelagert werden, bis sie dann reif zur Verarbeitung geworden sind. Das Holz wird in besonderen Trockenkammern gelagert, bis es nur noch 8% Feuchtigkeit enthält. Erst dann wird es weiter verarbeitet. Der berühmte Klang der Blüthner Klaviere basiert eigentlich auf dem bereits 1872 patentierten, von Julius Blüthner entwicklelten Aliquotsystem. Die zylindrische Form des von Blüthner entwickleten Resonanzbodens bewirkt eine besondere Spannung, die wiederum verantwortlich ist für den ganz besonderen Klang eines Blüthner Pianoforte. Die Spielmechanik wird in Zusammenarbeit mit der Firma Renner hergestellt. Die Originalentwürfe des Firmengründers Julius Blüthern bilden noch heute in der 5. Generation die Basis für die Entwicklung und Gestaltung der Instrumente.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *